5 Tage Burgenritt
Historischer Ritt zur Ronneburg

 

Die Höhenburg wurde im 12. Jahrhundert erbaut und ist das Highlight unseres Burgenrittes. Wenn man in seiner historischen Gewandung reitet, kann man voll in diese Zeit eintauchen. Auf diese Weise wird die Ronneburg zu Pferd zu einem ganz besonderen Erlebnis. Der Trailritt, auf dem Sie das lästige Taschenpacken vergessen können, verspricht Erholung pur. Die Pferde bleiben an verschiedenen Stationen, während die Reiter Abends zum B&B zurückkehren, um die leckere Küche und das nette Ambiente zu genießen.

Burgenritt_007

Am 1. Tag mit viel Glück und einer sehr guten Sicht, kann man die Ronneburg von der Herchenhainer Höhe aus sehen. Mit etwas weniger Glück nur auf dem Panoramabild, denn es sind immerhin 60km Luftlinie. Unsere Tagesetappen betragen etwa 25-30km. Wir reiten ca. 5 Stunden. Mittags machen wir eine Stunde Pause und es gibt ein Picknick oder Einkehr für die Reiter und eine Rast für die Pferde.

Burgenritt_007

Am 2. Tag besichtigen wir Schloß Büdingen und "Den wilden Stein", das ist ein freistehender Vulkanschlor, der sehr imposant ist. Jetzt ist die Ronneburg schon deutlicher zu sehen und wir nähern uns unserem Ziel.

Burgenritt_007

Am 3. Tag errichen wir die Ronneburg, sie thront auf einem 500 Meter hohem Berg. Wir machen eine ausführliche Besichtigung und genießen vom 30m hohen Turm den grandiosen Rundblick im Nordosten, bis in den Vogelsberg. Nun ist klar was die Isis schon geleistet haben und welche Strecke noch vor uns liegt. Danach führt unser Ritt zum Glauberg, wo man das Grab des Keltenfürsten gefunden hat. Dort machen die Isis Station.

Burgenritt_007

Am 4. Tag erreichen wird die Burg Ortenberg und gehen durch die wunderschöne Altstadt. Nach einer kleinen Strecke essen wir in einer alten Wassermühle zu Mittag. Danach erwarten uns sehr schöne Wege, die unsere Isis nochmal zum Tölten einladen. Wir kommen zu einem neuen Übernachtungspunkt für unsere Pferde und sind gespannt was es bei Sonja gibt.

Burgenritt_007

Am 5. Tag sind wir auf der Burg Lißberg, eine reizvolle Ruine, die zum Fototermin einläd. Dann geht es weiter Mittags gibt es nochmal ein leckeres Picknick und dann erreichen wir voll mit neuen Eindrücken Herchenhain und das B&B, in dem Bewußtsein einen Urlaub ganz anderer Art gemacht zu haben.